Home
Wir über uns
Geschichte
News
Hifinger Gschechtli
Stiftungsorgane
Satzung
Fördermaßnahmen
F.F. Altenpflegeheim
Lucian-Reich-Schule
Schellenbergerschule
Kindergärten
Senioren
Schächerkapelle
Ferienprogramm
Stadtmuseum Hüfingen
DRK Hüfingen
Mariahof
Ideenwettbewerb
Vernissage H. Humble
Stifter werden
Spenderinnen/Spender
Mögliche Anlässe
Kontakt
Impressum
Stadt Hüfingen
Interessante Links

 

 

 Schulen bekommen neuen Verstärker

  

 

 

Die Hüfinger Bürgerstiftung spendete der Schellenberger Schule in Hausen vor Wald einen neuen, mobilen Verstärker und drahtlose Mikrofone. Das alte Gerät reichte schon lange nicht mehr für die Schulfeste, Abschlussfeiern und Gottesdienste. Die Außenstellen in Behla und Mundelfingen profitieren ebenfalls davon. Von links Joachim Seidel (Bürgerstiftung), Schulleiter Gerhard Nowakowski

und Elternbeiratsvorsitzender Michael Happle. B IL D : G ABI L E N D L E

 

____________________________________________________________________________________

 

 

Hüfingen-Hausen vor Wald (luz)

Schülerbetreuung kommt bestens an

Seit vier Wochen ist die flexible Nachmittagsbetreuung an der Schellenberger Grundschule eine äußert erfolgreiche Sache. „Die Kinder, deren Eltern und wir Lehrer sind glücklich, mit den Betreuerinnen Karin Bader aus Mundelfingen, Maria Hösl und Sabine Glunk aus Behla, drei sehr motivierte und engagierte Frauen für eine reine Nachmittagsbetreuung gefunden zu haben“, meint Rektor Nowakowski.

 

 

 Groß ist die Freude bei Rektor Gerhard Nowakowski (links), den Kindern und deren Betreuerinnen an der Schule in Hausen vor Wald, denn zur Förderung der Nachmittagsbetreuung dürfen sie von Joachim Seidel, Vorstand der Bürgerstiftung Hüfingen, Übungs- und Beschäftigungsmaterial im Wert von 400 Euro entgegennehmen.

Da die Einrichtung einer Ganztagsschule rein aus organisatorischen Gründen nicht möglich war, erarbeitete Nowakowski über zwei Jahre hinweg ein alternatives Konzept für Kinder, deren Eltern ganztags oder aber auch nur stundenweise berufstätig sind. Somit besteht die Möglichkeit, in der Zeit von 12.30 Uhr bis 16.30 Uhr bis zu 18 Kinder aus den Hüfinger Ortsteilen zu betreuen. Begeistert sind derzeit zehn Kinder über das warme Mittagessen aus dem FF-Altenpflegeheim Hüfingen. Zum Austoben geht's danach noch kurz nach draußen, bis dann die Hausaufgaben unter Aufsicht von zwei Betreuerinnen an der Reihe sind. Hier stehen bei Bedarf zwei Lehrer beratend zur Seite. Von diesem Konzept zeigt sich auch die Bürgerstiftung Hüfingen beeindruckt. Gestern überreichte deren Vorsitzender Joachim Seidel Spielmaterial im Wert von 400 Euro.

 
Hüfinger Bürgerstiftung  | info@huefinger-buergerstiftung.de